Arches Nationalpark & Dead Horse Point

Arches Nationalpark

Dead Horse Point

Wunderschöne Landschaft, gruselige Namensgebung: Cowboys trieben hier wilde Mustangs in einer Kurve des Plateaus zusammen und pferchten sie ein. Diejenigen, die ihnen gefielen, nahmen sie mit. Die anderen blieben dort. Die Pferde verdursteten in Sichtweite des Wassers, knapp 600 m über dem Colorado River.

Da es sich nicht um einen Nationalpark handelt, sondern einen State Park, kann Utha als Bundesstaat über dessen Nutzung verfügen. So kommt es, dass inmitten der atemberaubenden Landschaft Salzabbau betrieben wird. Diverse Mineralien sind in den Gesteinsschichten vorhanden und tragen zu dessen Form und Farbe bei. Doch das hält leider die Profitgier nicht zurück. Offenbar ist die Produktion von Dünger hier wichtiger als der Erhalt der Natur.

3 Gedanken zu “Arches Nationalpark & Dead Horse Point

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s