Wasser im Tank?

Diese Maßnahmen helfen dir, deinen Sprit auch bei Sauwetter „trocken“ zu halten.

#1: Wasserablaufbohrung sauberhalten

Mit der Zeit kann sich Schmutz  in der Wasserablaufbohrung der Tankdeckelarmatur sammeln und diese verstopfen. Ist das der Fall, kann das Regenwasser nicht mehr wie vorgesehen abfließen.

Bei Regen steigt der Wasserstand am Benzineinfüllstutzen und kann in den Tank eindringen, wenn die Tankdeckeldichtung nicht in gutem Zustand ist.

#2: auf dem Seitenständer parken

Die meisten Motorräder haben in der Tankarmatur eine Ablaufbohrung. Steht das Motorrad auf dem Seitenständer, ist die Ablaufbohrung am tiefsten Punkt der Tankarmatur und das Wasser läuft ab.

Parkt das Motorrad hingegen auf dem Hauptständer, kann der Wasserstand in der Tankarmatur bei starkem Regen schnell auf die Höhe der Tankdeckeldichtung ansteigen. Ist diese dann nicht in tadellosem Zustand, dringt Wasser in den Tank ein.

#3: regelmäßig fahren

Bis sich eine kritische Menge Wasser im Tank angesammelt hat, vergeht meistens eine gewisse Zeit. Wenn du dein Moped regelmäßig bewegst, ist das Risiko liegenzubleiben deutlich geringer.

Übrigens: Bauartbedingt haben direkteinspritzende Motorräder ein geringeres Risiko, wegen Wasser im Benzin liegen zu bleiben, da die Benzinpumpe den Tankinhalt ständig umwälzt. Das Wasser kann also nicht so gut eine separate Phase bilden.

Bei Saugvergasern läuft der Kraftstoff hingegen einfach am tiefsten Punkt aus dem Tank heraus. Hier können schon kleine Mengen an Regenwasser kritisch sein.

#4: Frischhaltefolie über den Tankdeckel kleben

DSCF3190 (1024x683)Diesen Tipp bekamen wir von der Motorcycle Performance Werkstatt in Madison WI, nach dem meine V-Strom mit Wasser im Tank stehen geblieben war.

Die Jungs mussten in dieser Saison schon sieben Motorräder mit Wasser im Tank abschleppen, weil die Tankdeckeldichtungen nicht den Regenmassen standgehalten hatte.

#5: Tankdeckeldichtung reparieren für 15 €

DSCF2709 (1024x683)Unsere Tankdeckeldichtungen waren beide im Alter von zehn Jahren spröde, porös und offensichtlich nicht mehr dicht.

Bei Suzuki ist leider nur eine komplette Tankdeckelarmatur für 200 € zu bekommen, was unsere Reisekasse zur Behebung dieser Lappalie um 400 € erleichtert hätte.

Daher haben wir beschlossen, unsere Dichtungen selber zu reparieren. Wie das geht, erfährst du im Beitrag Tankdeckeldichtung reparieren für 15€.

Ein Gedanke zu “Wasser im Tank?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s